Die Angelreviere rund um die Insel RĂ¼gen aus der Fangerfahrung von FISHTRIP:

Zu den Gewässern der Insel Rügen zählen hauptsächlich:

  • die Ostsee
  • der Große Jasmunder Bodden
  • der Kleine Jasmunder Bodden
  • der Strelasund, die Meerenge zwischen dem Festland und Rügen
  • der Greifswalder Bodden
  • der Wieker Bodden

In den Boddenbereichen kommen hauptsächlich die Fischarten: Aal, Barsch, Plötz, Hecht, Zander, Brassen und saisonbedingt von Anfang April bis Ende Mai Hering und Hornfisch vor.

 

Im Strelasund und in den nahen Küstenbereichen ziehen ab Ende Februar bis Mitte Mai große Heringeschwärme zum Laichen an die Küste.

 

Von Januar bis Mai sind der Lachs und die Meerforelle im Fokus. Sie sind die größten Jäger des Herings. Sie werden durch Schleppangelei vom Boot, dem sogenannten "Trolling", gefangen. Die Ostsee vor der Insel Rügen zählt zu einem der besten Lachstrollinggebiete Europas.

 

Ab April bis in den Mai, wird in den Flachwasserbereichen auf Hornfisch geangelt.

 

Im Mai und im Oktober bis März kann man den kapitalen Hechten in den Bodden und Brachwasserbereichen nachstellen.

 

Über das ganze Jahr kann man den Dorsch in der Ostsee angeln. Er wird überwiegend vom Boot oder Kutter aus gefangen.

(C) FISHTRIP 2003-17 - Angeltouren an die Ostsee | Fisketuren med en kutter

to Top of Page